Nachhaltigkeit

Im Zuge der politischen Bildungsarbeit mit jungen Menschen (Eine Welt für Alle) ist es uns wichtig, mit allen Beteiligten das Thema Nachhaltigkeit bei dieser Veranstaltung noch mehr in den Blick zu nehmen, als wir es bisher bei den Großveranstaltungen getan haben.

Wir werden hier nach und nach auf Dinge hinweisen, die wir in der Planung der Veranstaltung berücksichtigt haben und berücksichtigen werden.

Darüber hinaus wird es auf der Veranstaltung diverse Workshops zum Thema Nachhaltigkeit geben.

-> CO2-neutrale Anreise

Ein großer Teil der Emissionen bei einer Großveranstaltung verursacht die Anreise. 

Deswegen wollen wir hier einmal ansetzen nachzudenken und praktisch dagegen was zu tun!

Klar, nicht alle können jetzt zu Fuß mit dem ganzen Gepäck nach Wolfsburg kommen, aber einige "Verrückte" haben sich bei uns schon gemeldet, die sich aufs Rad setzen, zu Fuß kommen, oder mit dem Kanu anreisen.

Wenn ihr das auch plant, nehmt bitte im Vorfeld Kontakt zu uns auf, damit wir euch helfen können und einen Überblick bekommen, wer alles CO² neutral anreist. 

Beim Fest der Inklusion - Fest für Alle werden wir dann auch einen großen Moment auf der Bühne mit euch feiern und sehen, wer die verrückteste Idee, oder weiteste Anreise CO²neutral bewältigt hat.

-> Gesünder Leben und sparen

Zwei Dinge auf einmal erledigen! Wir sparen CO² ein, indem wir die meisten Strecken zu Fuß zurücklegen. Damit tun wir uns und der Welt auf der wir leben etwas Gutes!

Um zu den einzelnen Orten in Wolfsburg zu kommen könnt ihr alle Strecken zu Fuß zurücklegen und das Auto stehen lassen. Dadurch sparen wir CO² ein, bewegen uns und lernen Wolfsburg besser kennen.

Wir haben jede Strecke gemessen und den CO² Verbrauch errechnet. Wenn ihr euch entscheidet diese Strecke auch zu laufen, sagt ihr uns einfach Bescheid. Die Einsparung werden wir dann abbilden und ihr könnt direkt sehen, was ihr durch euer Handeln bewirkt. 

Wir sind sehr gespannt, was wir am Ende der Veranstaltung gemeinsam eingespart haben!

-> Ernährung

Selbstverständlich achten wir mit unserem eigenen CJD Cateringteam auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Dies bedeutet unter anderem auch eine Reduktion des Fleischanteils in der Gemeinschaftsverpflegung. Gleichzeitig erfahren die teilnehmenden Köche des Teams mehr über die alternativen Möglichkeiten (ggf. komplett fleischlos), ein schmackhaftes Essen zuzubereiten.

Es wird Rinderfleisch aus dem CJD Wolfstein geben, somit wird Versorgung im CJD Kreislauf gedacht und hochwertiges Fleisch verarbeitet.

-> Wasser-Flaschen

In Deutschland haben wir das große Privileg, dass wir Trinkwasser aus der Leitung bekommen. Deswegen werden wir wieder Wasserspender nutzen. Diese haben natürlich noch verschiedene Filter integriert, damit wir zu 100% sauberes und trinkbares Wasser bekommen. 

Dazu benötigen wir lediglich eine Flasche zum abfüllen von Sprudel, oder stillem Wasser.

Um weiteren Müll zu vermeiden und die Ressourcen zu schonen bitten wir euch, eure Flaschen von zuhause mitzubringen.

-> Bekleidung

Die Bekleidung im CJD Design, die man zu dieser Veranstaltung kaufen kann, ist zu 100% aus recyceltem Material, also aus Müll hergestellt. Damit wollen wir zum Thema Nachhaltigkeit einen Beitrag auch im Bereich Bekleidung leisten.

Laut dem Umweltbundesamt ist "der Kauf von Textilien und Bekleidung in Deutschland für rund 0,3 t CO2e pro Person und Jahr verantwortlich. Dies sind knapp 3 Prozent des durchschnittlichen Ausstoßes an Treibhausgasemissionen pro Person und Jahr in Deutschland in Höhe von 11,6 t CO2e."

Hier bereits ein kleiner Einblick:

Damen und Herren

Bilder und Preise werden noch folgen.

Es gibt zusätzlich auch Funktionsshirts aus unserem Restbestand zu einem Sonderpreis zu kaufen.

Das Zusammen wirkt